Benediktshof Münster

Verletzbarkeit als Quelle der Gotteserfahrung

"Sammle meine Tränen in deinem Krug" (Psalm 56,9)

Jeder Mensch ist verwundet. Wir alle machen Erfahrungen von Schmerz, Trauer, Angst und Scheitern.

Doch was für unser weltliches Leben gilt, gilt oft auch für unseren spirituellen Weg: wir finden keinen Raum für unsere Wunde und bewegen uns oft zwischen Ausgeliefertsein, Vermeidung und dem Wunsch nach Überwindung.

In diesem Seminar wenden wir uns bewusst unserer Verletzbarkeit zu.

Wir betrachten einige kraftvolle Bilder aus der Passionsgeschichte und nähern uns behutsam dem in uns liegenden Wissen, dass auch die Wunde Ort ist, an dem wir Gott begegnen.

Mit Impulsen, Austausch, Meditation, Ritual und gemeinsamem Singen von mantrischen Liedern und dem (optionalen) Besuch der Kar- und Osterliturgie im Benediktshof.

Kursdetails

Kursbeginn 09.04.2020 15:00
Kursende 12.04.2020 11:00
Kosten Kursgebühr: 350,00 € (inklusive Unterkunft)
Kursleitung Giannina Wedde
Ort Benediktshof